• slide01.jpg
  • slide02.jpg
  • slide03.jpg
  • slide04.jpg
  • slide05.jpg
  • slide06.jpg
  • slide07.jpg
  • slide08.jpg
  • slide09.jpg
  • slide10.jpg
  • slide11.jpg
  • slide12.jpg

Termine

Samstag, 2. September 2017:
Dachstein DT

Samstag, 9. September 2017:
Dog & Bow

Samstag, 30. September 2017:
Hochkönig II

Samstag, 14. Oktober 2017:
Wienerwald DT

Samstag, 25. November 2017:
Schneeberg DT

Buchtipp

Aktuelle Kommentare

News & Berichte

Sie möchten in die Sportart Dogtrekking reinschnuppern!

Sie möchten in die Sportart Dogtrekking reinschnuppern!

Dann kommen Sie doch unverbindlich bei unserer Veranstaltung  ,,Wienerwald Dogtrekking,,

am 16.-17 April 2016 in Sulz im Wienerwald vorbei.

Adresse: Camping – Wienerwald

             Leopoldigasse 2

             2392 Sulz im Wienerwald

             Austria

Wir beantworten sehr gerne ihre Fragen.

Diese Sportart ist für Mann oder Frau, jung oder Junggebliebene mit zu jungen, alten, rekonvaleszenten, kranken, untrainierten Hunden und Menschen geeignet. Die Teilnahme ist mit einen oder zwei Hunden jeder beliebiger Rasse möglich.

Jeder ist herzlich willkommen!

Sie können auch jetzt schon ein bisschen in unsere Videogalerie reinschnuppern.

 

 

Mitglied werden

Wie bereits an anderer Stelle erwähnt, freuen wir uns natürlich sehr, wenn es Interessierte gibt, die mit uns gemeinsam (Weit-)Wanderungen und andere Aktivitäten planen und ausführen wollen. Da wir überzeugt sind, dass es viele kreative Köpfe gibt, die gerne mit ihrem Hund (oder ihren Hunden) wandernd und/oder laufend aktiv sind, die mehrtägige Touren reizvoll finden, die Natur und Sport als perfekte Ergänzung sehen und auch für andere erlebbar machen wollen, laden wir diese ganz herzlich ein Mitglied bei DOGTREKKING & MORE zu werden.

Die Anmeldung ist ganz einfach: ein Mail mit Name, Geburtsdatum, Adresse und Telefonnummer an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! genügt. Nach Überweisung des Mitgliedsbeitrages (€ 20,- pro Jahr, Familienmitgliedschaft € 30.-) ist man ordentliches Mitglied (nähere Informationen dazu in den Vereinsstatuten). Zusätzlich zum Mitbestimmungsrecht im Verein wird man als solches natürlich umgehend über alle Aktivitäten (Touren, Feiern, Ausflüge, ...) informiert, zahlt bei Vereinsveranstaltungen eine ermäßigte Teilnahmegebühr und bekommt Prozente bei Einkäufen bei unseren Partnerfirmen Hof & Turecek(Outdoor - Fachgeschäft), Tektoss Scooter und Trikes, bei Dogzone gibt es Ernährung-Accessoires und Coaching für den Hund. EUR 25,00 Rabatt auf eine Scheibentönung nach Wahl! bei scheibentoenung-wien.at

Einfach und unbürokratisch: So soll Dogtrekking sein!
 
So bieten wir unseren Mitgliedern und Gäste verschiedene Kategorien an:
 

A) Doghiking: Mindestlänge 40 km, eintägig

Die Teilnahme ist mit einem oder zwei Hunden jeder beliebigen Rasse ab einem Mindestalter von 18 Monaten erlaubt

B) Dogtrekking: Mindestlänge 80 km, zweitägig

Die Teilnahme ist mit einem oder zwei Hunden jeder beliebigen Rasse ab einem Mindestalter von 18 Monaten erlaubt 

C) Tour: Eine kürzere Variante für Einsteiger ohne nachweisbare Erfahrung über ca. 20 – 30 Tageskilometer (kann auch mehrtägig durchgeführt werden). Die Teilnahme ist mit einem oder zwei Hunden jeder beliebigen Rasse ab einem Mindestalter von 12 Monaten erlaubt

D) Happy-Family-Dog: Für Familien (max.: Eltern mit ihren Kindern und Großeltern) zu junge, alte, rekonvaleszente, kranke, untrainierte Hunde und Menschen über maximal 10 Tageskilometer (kann auch mehrtägig durchgeführt werden). Die Teilnahme ist mit einem oder zwei Hunden jeder beliebigen Rasse ab einem Mindestalter von 6 Monaten erlaubt

E) Teambegleitung: Eine zweite Personkann ein Mensch-Hund-Team über jede Distanz für das halbe Startgeld (außer bei inkludierten Extraleistungen) erweitern und begleiten.

F) Dogfriends: Wanderer/Läufer ohne Hund können als reguläre Starter über jede Distanz teilnehmen.

G) Dog&Bow. Wanderer/Läufer und Dogfriends (Ohne Hund) 3x Feldschießen, 2x 2km laufen/gehen. Die Teilnahme ist mit einem oder zwei Hunden jeder beliebigen Rasse ab einem Mindestalter von 6 Monaten erlaubt.

 

Wir würden uns sehr freuen Sie als Mitglied oder Gast begrüßen zu dürfen.

Unsere Veranstaltungen

Euer Vorstand von DT&M SU

24H Burgenland Extrem Bericht von Christian Rabenberger

24H Burgenland Extrem Bericht von Christian Rabenberger Rechnungsprüfer von DT&m SU

 

Am 22. Jänner war es wieder soweit. Nach 2015 ging auch heuer wieder eine Runde von Dogtrekkern an den Start. 120 Km standen auf dem Plan und die Vorraussetzungen, was das Wetter betraf, standen sehr gut.

Wir reisten am 21. gemütlich nach Oggau in unser Hotel "Sebastiankeller". Packen des Rucksackes sowie der Tasche fürs Begleitfahrzeug und noch ein gemütliches Abendessen, dann gings ins Bett denn um 04:30 Uhr geht es los.

Auch heuer waren wieder mit im Team:
Katrin Rom, Nadja Spatsek, Sonja Rauchbauer, Birgitt Vancl, Holger Spatsek, Thomas Mittermann und Manuel Hassler.
Die professionell Betreuung übenahmen wieder Andrea Rabenberger und Albert Steiner "Stone".

Mit einem Starterfeld von 1718 Teilnehmern ging es um 04:30 los in Oggau. Minus 7 Grad und leichter Wind begleiteten uns in den neuen Tag hinein.
Unsere Gruppe teilte sich rasch, damit jeder sein Tempo gehen konnte in 2 -3 kleiner Gruppen die sich auch immer wieder bei den Labestationen trafen.
Ein wunderschöner Sonnenaufgang und ein strahlend blauer Tag stand uns bevor.
Es lief wirklich super und wir machten relativ schnell unser Kilometer.

Holger Spatsek, Sonja Rauchbauer und ich bildeten eine 3er Gruppe die sehr gut zusammenpasste. Tolle Gespräche und gute Pausen- und Tempoeinteilungen liesen uns bis 15:30 Apetlon erreichen. Eine tolle Zeit und wesentlich früher als 2015.

Nach einer ausgiebigen Pause machte sich dann eine 4er Gruppe aus Birgitt Vancl, Holger Spatsek, Sonja Rauchbauer und mir weiter nach Podersdorf auf den Weg.

Unser restliches Team hat mit 60 km wieder eine tolle Leistung erbracht und hat mit Apetlon für heuer beendet.
Herzliche Gratulation an Nadja Spatsek, Katrin Rom und Thomas Mittermann zu den erreichten 60 km!!

Unsere 4er Gruppe ging also in die Nacht hinein. Über Ilmitz und die Hölle ging es nach Podersdorf. Ein sehr monotoner Weg ohne Ortschaften über 16 km. Aber die sternenklare und mondhelle Nacht war einfach wunderschön für einen solchen Marsch. Sehr zügig erreichten wir um 20:10 Podersdorf und die Labestation im Seecafe. Dort tankten wir neue Kräfte und machten eine kurze Pause bei Apfelpunsch und Tee.

Weiter ging es um 20:30 dann über 14 Km nach Neusiedl. Ein auch eher kahler Weg in der Nacht ohne viel Zivilisation. Gegen 23:00 erreicht wir dann Neusiedl und waren glücklich über das Suppenbuffet und die Fruchtsäfte der Tourismusschule.

Die ersten Blasen waren zu versorgen und unser Team wurde nochmal kleiner.
Sonja ist bereits 30 km über ihr geplantes Ziel marschiert und hat mit 90 km eindeutig ihren persönlichen Rekord gebrochen. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Topleistung!!!

Damit waren wir dann nur mehr drei Musketiere:
Birgitt Vancl, Holger Spatsek und ich.
Wir machten uns auf den Weg mit dem Vorsatz "Der Weg ist das Ziel"
Über Jois, Winden und Breitenbrunn ging es nach Purbach. 15 km die uns einiges abverlangten und das war auch jener Zeitpunkt an dem wir definitiv aus der Komfortzone ausgestiegen sind (Zitat von Holger). So locker es von Podersdorf wegging, so schwer sollte es dann von Purbach losgehen. Die Pause im Gut Purbach war definitiv lebensrettend und dort wurden auch die nächsten Blasen und Blessuren versorgt.

Da uns niemand einen Rollstuhl angboten hat, hat uns wohl auch niemand durch Purbach schleichen oder besser kriechen sehen . Der erste Kilometer muss echt schlimm ausgesehen haben. Aber wer will schon 15 km vor dem Ziel aufgeben.

Über Donnerskirchen ging es zum letzten Abbieger Richtung Oggau weiter.
Etwas langsamer aber immer noch stetig. Der Gang schon sehr eckig, erreichen wir den Abzweiger von der Bundesstrasse in die Weinberge. Noch einmal hieß es Zähne zusammenbeissen und über Schotterwege und einen kleinen Anstieg Richtung Oggau marschieren. Man glaub gar nicht wie so ein kleiner Anstieg nach 118 km reingeht und wie man doch jeden kleinen Stein spüren kann. Mittlerweile haben wir gefühlte minus 12 Grad im Wind. Wir lechzen nach dem Ziel, denn es ist mittlerweile echt anstrengend und jeder Schritt eine neue Herausforderung.

Wir erreichen Oggau und die ersten Häuser. Nun nur mehr zum Gemeindeamt und dann ist es geschafft! Die Glückshormone kommen plötzlich zurück und gleich sehen wir das Ziel.

Um 06:00 erreichen wir mit einem feudalen Zieleinlauf die Finisherlounge. Wir fallen uns glücklich und kaputt in die Arme und nehmen in der Finisherlounge Platz. Wir können es noch gar nicht fassen, was da heute geleistet wurde von uns.

Es ist geschafft!!! 120 Km in 25:30 Stunden liegen hinter uns. Wir spüren jeden Knochen und Muskel und wollen nur noch eins. Duschen und schlafen gehen.
Aber wir sind alle überglücklich und das Gefühl ist einfach unbeschreiblich.
Und nun versucht mal zu schlafen so einem Adrenalinspiegel.

Danke an Birgitt Vancl und Holger Spatsek für diese tolle Teamleistung!! Wir haben uns so toll motiviert und dadurch haben wir es letztendlich auch geschafft. Ich hätte mir nie gedacht, dass ich im 2. Versuch die 120 km schaffe. Aber das richtig Team am richtige Ort vollbringt Höchstleistungen.

Herzlichen Glückwunsch auch an Manuel Hassler. Er hat die 120 Km schon etwas früher beendet. Als der Läufer in unserem Team war er definitiv schneller und ist bereits vor Mitternacht in Oggau angekommen. Super Leistung!!!

Damit gibt es 4 neue Finisher in unserem Verein bei 24 Stunden Burgenland extrem.

Von 1718 Startern 2016 haben 551 das Ziel in Oggau erreicht. Und wir waren dabei!!

Von der Nacht hab ich leider keine Bilder mehr. Aber die Tagesbilder sagen, so glaube ich genug aus. "Es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut" würde der Kaiser sagen.

24H Burgenland Extrem Finisher 2016 Christian Rabenberger und Birgitt Vancl

 

24H Burgenland

Seit 2014 starten Mitglieder von DT&m SU bei der schon legendären Veranstaltung 24H Burgenland EXTREM-

Heuer bei der 5 Auflage der Veranstaltung nahmen 10 Mitglieder teil. Obmann Birgitt Vancl, Rechnungsprüfer Christian Rabenberger und Holger Spatsek, Manuel Hassler schafften die Distanz von 120km.

Die Distanzen unserer Mitglieder:

Birgitt Vancl                     120km

Christian Rabenberger        120km

Holger Spatsek                  120km

Manuel Hassler                   120km

Gerhard Lagler                   120km (Bike)

Tanja Musil                          91km

Nadja Spatsek                     60km

Thomas Mittermann             60km

Katrin Rom                          60km

Vera Wallner                        60km

 

Holger Spatsek, Birgitt Vancl, Christian Rabenberger im Ziel

BERICHT von unserem Obmann Birgitt Vancl ZU 24H BURGENLAND EXTREM:

Bereits zum 2. Mal wagte ich mich auf die 120km-Strecke rund um den Neusiedlersee. Mit dabei waren wieder ganz liebe Dogtrekking-Kollegen Nadja Spatsek, Holger Spatsek, Christian Rabenberger, Thomas Mittermann, Tanja Musil, Vera Wa, Katrin Rom, Manuel Hassler, Gerhard Lagler (mit Rad) und Freundin Sonja Rauchbauer.
Start um 4:30 in Oggau, die Lawine von über 1700 Startern wälzte sich aus dem Ort auf den Radweg Richtung Ungarn. Nach mehreren 100m gleich das erste Pech, ich verlor den Gummistöpsel meiner Trekkingstöcke und durfte sie ab da in der Hand tragen.
Es ging recht flott voran, die Sonne ging blutrot am Himmel auf - ein wunderschönes Erlebenis! Unsere Gruppe teilte sich bedingt durch unterschiedliche Tempi in kleine Grüppchen die sich aber immer wieder an den diversen Labestationen trafen. ich habe mich Katrin und Thomas angeschlossen und muss mich an der Stelle bei Thomas bedanken das er unsere "Frauengespräche" mit stoischer Ruhe ertragen hat.
Nach 60km trafen wir in Apetlon ein und genehmigten uns nebst obligatorischen Frankfurter mit Semmel, Bier und Kaffee. Katrin, Thomas, Nadja und Vera beschlossen hier aufzuhören. Nur Christian, Holger, Sonja und ich machten sich auf den Weg Richtung Ziel. Tanja und Manuel waren schon weit voraus. Nach einigen Stunden erreichten wir die Labestation in Podersdorf, bis dorthin war ich 2015 gekommen). Die Schmerzen in den Beinen waren erträglich und darum war es keine Frage nach einer kurzen Pause weiter Richtung Neusiedl/See zu gehen. Dort stärkten wir uns in der Labestation Pannoneum und beratschlagten weitergehen oder nicht. Für Sonja war hier Endstation - sie hatte ihr persönliches Ziel 60km zu gehen mit 90km mehr als erreicht. Ich beschloss bis nach Jois zu gehen und dann zu entscheiden ob ich weitergehe. Jois war aber sehr schnell erreicht ohne zu überlegen ging ich weiter Richtung Breitenbrunn. Die Nacht war durch Fast-Vollmond strahlend hell, wir brauchten unser Stirnlampen nur um die Wegweiser zu suchen. Allerdings begannen jetzt meine Gelenke und Sehnen sich sehr schmerzhaft bemerkbar zu machen und in der Labestation Purbach konnte ich kaum mehr rund gehen. Aber nun waren es nur mehr 15km bis ins Ziel und nicht um die Burg hätte ich jetzt noch aufgegeben und wenn ich auf allen Vieren ins Ziel gekrochen wäre. Christian und Holger waren nicht besser drauf und trotz Schmerzen hat uns unser Teamgeist derart beflügelt das wir auch die letzten Kilometer ins Ziel in Oggau schafften. Danke an Thomas und Katrin, die mich bis Apetlon begleitet haben, danke an Sonja die bis Neusiedl/See mit gegangen ist und ein ganz großes Danke an meine Teamkollegen Christian (für die Verarztung meiner Blasen) und Holger (für die kontinuierliche Mitteilung der Kilometerangaben und Durchschnittsgeschwindigkeit) ohne euch hätte ich es nicht geschafft und es haben sich hier zur richtigen Zeit die richtigen Leute getroffen um diese Leistung zu schaffen. Hut ab vor euch!!!

Herzlichen Dank auch an Albert Steiner und Andrea Rabenberger die unsere Begleitfahrzeuge pilotierten und Albert das er auf meine Hunde aufpasste.

 

 

 

 

Kontakt

.

Dogtrekking & more Sportunion

Verein für Tourensport mit Hund(en)

Josef Mayergasse 7

2340 Mödling

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel: +43 0664/75081293

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG

Dogtrekking & more Sportunion

Josef Mayergasse 7
2340 Mödling


Vertreten durch:

Obmann/Sportwart Vancl Birgitt

Schriftführerin Schmid Melanie

Kassier Thomas Mittermann

 

Registergericht
Bezirkshauptmannschaft Mödling
Registernummer 439242112

Wer ist online

Aktuell sind 16 Gäste und keine Mitglieder online