• slide01.jpg
  • slide02.jpg
  • slide03.jpg
  • slide04.jpg
  • slide05.jpg
  • slide06.jpg
  • slide07.jpg
  • slide08.jpg
  • slide09.jpg
  • slide10.jpg
  • slide11.jpg
  • slide12.jpg

Termine

Samstag, 6. Mai 2017:
Riederberg

Samstag, 27. Mai 2017:
Waldheimat DH

Samstag, 3. Juni 2017:
Dog & Bow

Samstag, 24. Juni 2017:
Hochkönig I

Samstag, 2. September 2017:
Dachstein DT

Samstag, 30. September 2017:
Hochkönig II

Samstag, 14. Oktober 2017:
Wienerwald DT

Samstag, 25. November 2017:
Schneeberg DT

Buchtipp

Aktuelle Kommentare

Reglement

 

REGLEMENT FÜR DOGTREKKING- UND DOGHIKINGVERANSTALTUNGEN DES VEREINS DOGTREKKING & MORE SPORTUNION

(ZVR-Zahl: 439242112)

 

ORGANISATIONSFORMEN

 

Bei den vom Verein DOGTREKKING & MORE SPORTUNION angebotenen Distanzveranstaltungen werden grundsätzlich zwei Formen unterschieden:

 

A) Doghiking: Mindestlänge 40 km, eintägig

Die Teilnahme ist mit einem oder zwei Hunden jeder beliebigen Rasse ab einem Mindestalter von 18 Monaten erlaubt

B) Dogtrekking: Mindestlänge 80 km, zweitägig

Die Teilnahme ist mit einem oder zwei Hunden jeder beliebigen Rasse ab einem Mindestalter von 18 Monaten erlaubt 

C) Tour: Eine kürzere Variante für Einsteiger ohne nachweisbare Erfahrung über ca. 20 – 30 Tageskilometer (kann auch mehrtägig durchgeführt werden). Die Teilnahme ist mit einem oder zwei Hunden jeder beliebigen Rasse ab einem Mindestalter von 12 Monaten erlaubt

D) Happy-Family-Dog: Für Familien (max.: Eltern mit ihren Kindern und Großeltern) zu junge, alte, rekonvaleszente, kranke, untrainierte Hunde und Menschen über maximal 10 Tageskilometer (kann auch mehrtägig durchgeführt werden). Die Teilnahme ist mit einem oder zwei Hunden jeder beliebigen Rasse ab einem Mindestalter von 6 Monaten erlaubt

E) Teambegleitung: Eine zweite Personkann ein Mensch-Hund-Team über jede Distanz für das halbe Startgeld (außer bei inkludierten Extraleistungen) erweitern und begleiten.

F) Dogfriends: Wanderer/Läufer ohne Hund können als reguläre Starter über jede Distanz teilnehmen.

G) Dog&Bow. Wanderer/Läufer und Dogfriends (Ohne Hund) 3x Feldschießen, 2x 2km laufen/gehen. Die Teilnahme ist mit einem oder zwei Hunden jeder beliebigen Rasse ab einem Mindestalter von 6 Monaten erlaubt.

Die jeweilige Veranstaltungsleitung behält sich Anpassungen der Streckenlänge und/oder anderer organisatorischer Parameter aufgrund besonders schwieriger Gelände- bzw. Wetterbedingungen vor.
Beide Formen können als

 -   Dogtrekking/Doghiking (nur Zeitnehmung, keine Wertung) oder als

-    Dogtrekking-/Doghiking-Meisterschaft (Zeitnehmung und Wertung) ausgerichtet werden.

Eine Teilnahme an einer Dogtrekking-/Doghikingveranstaltung ist ab dem vollendeten 14. Lebensjahr möglich. Bis zum vollendeten 18. Lebensjahr ist die Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten notwendig.

Bei Meisterschaften wird in folgenden Altersklassen gewertet:

 

  • DTM1 Männer bis 40 Jahre
  • DTM2 Männer über 40 Jahre
  • DTW1 Frauen bis 35 Jahre
  • DTW2 Frauen über 35 Jahre 

 Die Teilnahme ist mit einem oder zwei Hunden jeder beliebigen Rasse ab einem Mindestalter von 18 Monaten erlaubt (12 Monate für die Tour und 6 Monate für Dog&Bow und Happy-Family-Dog), so lange das Tier/die Tiere den physischen und psychischen Anforderungen der Veranstaltung entsprechen. Auf individuelle Anfrage kann die zugelassene Anzahl von maximal zwei Hunden bei nachgewiesener Praxis einer sicheren Führung von mehr Hunden ausnahmsweise erhöht werden.

ANMELDUNGEN

Jeder Teilnehmer, der sich für eine Dogtrekking-/Doghikingveranstaltung anmeldet, verpflichtet sich zu folgendem:

 

  • Das Teilnahmeformular muss inklusive vollständiger Adresse vollständig und korrekt ausgefüllt sein.
  • Der Hund muss durch einen Mikro-Chip und/oder eine Tätowierung identifiziert werden können.
  • Alle geforderten Angaben sind wahrheitsgetreu anzugeben.
  • Der Teilnehmer erklärt dem Veranstalter verbindlich, dass sein Hund bei bester Gesundheit ist und dass alle benötigten Impfungen aktuell (d.h. den  jeweiligen Impfintervallen bzw. aufrechtem Impftiter entsprechend) sind. Der Impfpass muss auf Verlangen vorgewiesen werden.
  • Den Anweisungen des Veranstalters und seiner Helfer ist nachzukommen.
  • Bei einem Zwischenfall oder Unfall ist der Halter selbst für seinen Hund verantwortlich. Der veranstaltende Verein oder ein lokaler Organisator kann auf keinen Fall für irgendwelche Probleme mit Dritten verantwortlich gemacht werden.
  • Der Teilnehmer bestätigt, dass ein aufrechter Versicherungsschutz (Haftpflicht) für seinen Hund besteht.
  • Er verpflichtet sich weiters seinen Hund während der gesamten Veranstaltung jederzeit angeleint zu führen.
  • Der Teilnehmer versichert, dass er keine unerlaubten, leistungssteigernden Mittel (Doping) zu sich nimmt oder seinem Hund verabreicht.
  • Mit dem Ausfüllen des Teilnahmeformulars bestätigt er außerdem, dass er das Veranstaltungsreglement befolgen wird. Selbst wenn er das Reglement nicht durchgelesen hat und an der Veranstaltung teilnimmt, akzeptiert er dieses.
  • Bei der Teilnahme an einer Veranstaltung übernimmt der Teilnehmer selbst die volle Verantwortung für seine und die Gesundheit seines Hundes. Eventuelle Rettungs- bzw. Bergungskosten sind vom Teilnehmer selbst zu tragen. Der Abschluss einer dementsprechenden Versicherung wird – besonders für Veranstaltungen in alpinen Bereichen – dringend empfohlen. Bei vorzeitiger Aufgabe kann je nach Geländegegebenheiten vom Veranstalter ein Rückholdienst organisiert werden.
  • Ein Teilnehmer, der in diesem Reglement angegebene Vorschriften nicht beachtet, kann (auch ohne Vorwarnung) von der Veranstaltung ausgeschlossen werden, wobei eine bereits einbezahlte Startgebühr nicht zurückerstattet wird.

 

AUSRÜSTUNG

Jeder teilnehmende Hund hat ein Brustgeschirr zu tragen, an welchem die Leine mit Ruckdämpfer befestigt ist.

Die Länge der Leine darf bei ausgezogenem Ruckdämpfer 2,5 Meter nicht überschreiten.

Grundsätzlich gilt für alle Teilnehmer immer folgende minimalste Pflichtausrüstung:

- Handy,

- 1 Liter Wasser pro Mensch und Hund,

- Verpflegung für Mensch,

- Tagesration Hundefutter,

- Hundeschüssel,

- Wanderkarte des Gebietes (bekommt Ihr bei der Streckenbesprechung),

- Kompaß,

- Erste-Hilfe-Set für Mensch und Hund (mind. 1 Mullbinde, 1 elast. Binde, 5 Pflaster, 1 Alu-Rettungsdecke, 2 Booties pro Hund oder ein anderer tauglicher Pfotenschutz, Krallenschere oder Superkleber, Desinfektionsmittel)

Eventuell darüber hinausreichende Ausrüstungsbestandteile aus dem Pool „Empfohlene Ausrüstung“ können die Pflichtausrüstung erweitern und werden bei jeder Veranstaltung mit der Ausschreibung bekannt gegeben - sie richtet sich nach den jeweils herrschenden Anforderungen und Bedingungen (z.B. Handschuhe und Haube bei hochalpinen Trails oder bei Winterveranstaltungen oder Schlafsack und Biwaksack bei Freilandübernachtungen etc.).

Die Pflichtausrüstung dient der Sicherheit bzw. Aufrechterhaltung der Fitness und kann vor dem Start, auf der Strecke oder im Ziel überprüft werden.

  Empfohlene Ausrüstung:

- Versicherung für Hund (Haftpflicht) und Mensch (Unfall),

- bei ausländischen Teilnehmern eine gültige Krankenversicherung,

- Biwaksack (auch in alpinem Terrain verpflichtend!),

- Schlafsack,

- Unterlagsmatte,

- Stirnlampe mit Ersatzbatterien

- festes Schuhwerk und/oder gute Trailrunning-Schuhe sowie

- 2. (warme) Kleidungsschicht bzw. Ersatzkleidung,

- Wechselsocken,

- Regenschutz,

- Haube und Handschuhe (in alpinem Terrain verpflichtend!),

- Beißkorb (z. B. bei vorgesehener oder möglicher Seilbahnabfahrt …),

- Wanderstöcke
 

ZEITNAHME UND START

Es sind je nach Veranstaltung Massen- wie Einzelstarts möglich. Bei einem Pflichtstopp (z.B. Nachtbiwak) wird die Zeitnehmung für die Dauer des Aufenthaltes angehalten. 

VERHALTEN

 

  • Ein Teilnehmer darf seinen oder einen anderen Hund auf keinen Fall quälen. Wenn ein solcher Vorfall bekannt wird, sei es durch Zeugen, mit Fotos oder durch die Veranstaltungsleitung belegt, hat dies den sofortigen Ausschluss des Teilnehmers zur Folge.
  • Ein Teilnehmer, der überholt wird, muss seinen Hund zu sich nehmen und den Weg freigeben.
  • Der Teilnehmer muss jederzeit dafür sorgen, dass sein Hund weder anderen Tieren noch Menschen Schaden oder Verletzungen zufügt.
  • Jeder Teilnehmer hat während der gesamten Veranstaltung die Regeln sportlicher Fairness und Höflichkeit einzuhalten.
  • Ebenso verhält er sich jederzeit im Sinne des aktiven und passiven Naturschutzes.

AUSHANG

Der Veranstalter installiert bei jeder Veranstaltung eine offizielle Aushangtafel mit folgenden Hinweisen:
Zeitablauf der Veranstaltung, eine Karte der Strecke, Reglement, Teilnehmerliste, eventuelle
Veränderungen, Ergebnisse (nach dem Eintreffen des letzten Teilnehmers).

REKLAMATIONEN

Reklamationen müssen sofort der Veranstaltungsleitung gemeldet werden. Falls sie von offiziellen Aushängen oder der Verkündigung der Resultate abhängig sind, müssen sie bis spätestens 30 Minuten nach Aushang oder Verkündigung eingereicht werden.

Sämtliche männliche Personenbezeichnungen im obigen Text gelten selbstverständlich sinngemäß ebenso in ihrer weiblichen Form.

 

 

Kontakt

.

Dogtrekking & more Sportunion

Verein für Tourensport mit Hund(en)

Josef Mayergasse 7

2340 Mödling

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel: +43 0664/75081293

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG

Dogtrekking & more Sportunion

Josef Mayergasse 7
2340 Mödling


Vertreten durch:

Obmann/Sportwart Vancl Birgitt

Schriftführerin Schmid Melanie

Kassier Thomas Mittermann

 

Registergericht
Bezirkshauptmannschaft Mödling
Registernummer 439242112

Wer ist online

Aktuell sind 16 Gäste und keine Mitglieder online